Werdegang

Werdegang

seit Mai 2020

W2-Professor Universität Leipzig, Institut für Germanistik, Berufungsgebiet: Textlinguistik und Fachsprachen

September 2009 - April 2020

W2-Professur für Germanistische Linguistik, Anglistik/Amerikanistik, Deutsch als Fremdsprache an der Hochschule Zittau/Görlitz (Görlitz)

(seit WS 2018 abgeordnet an die Universität Leipzig)

August 2004 - August 2009

Hochschuldozent am Germanistischen Institut der Universität Joensuu/Finnland (kein DAAD)

Mai 2002 - Juni 2004

Wissenschaftlicher Mitarbeiter im DFG-Projekt „Wortbildung in der deutschen Urkundensprache des 13. Jahrhunderts“ an der Universität Erfurt, Prof. Dr. Mechthild Habermann (Sprachgeschichte/Germanistische Linguistik)

(Januar 2004: Projektumzug an die Friedrich-Alexander Universität Erlangen-Nürnberg)

2001 - 2002

Lehraufträge am Institut für Germanistische Sprach­wissenschaft der Friedrich-Schiller-Universität Jena für das Proseminar 1 (Einführung in die historische Grammatik: Althochdeutsch)

Dezember 2001

Promotion zum Dr. phil. an der Friedrich-Schiller-Universität Jena

Oktober 2000

Studienaufenthalt in den USA am Department of History-Late Medieval and Reformation Studies (University of Arizona in Tucson auf Einladung von Prof. Dr. Heiko A. Oberman)

1999 - 2001

Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Germanistische Literaturwissenschaft, Lehrstuhl für Ältere deutsche Literatur (Prof. Dr. Jens Haustein) der Friedrich-Schiller-Universität Jena (Lehr- und Forschungstätigkeit)

1997 - 1999

Promotionsstipendium der Landesgraduiertenförderung des Freistaates Thüringen

1990 - 1997

Studium Deutsch und Englisch (LA/Gym.):

Pädagogische Hochschule Neubrandenburg

Universität Rostock

Friedrich-Schiller-Universität Jena (1. Staatsexamen)

letzte Änderung: 04.06.2020

Prof. Dr. Sebastian Seyferth

H2, 4.07

Telefon:
(0341) 97 37 352

Sprechzeiten:

mittwochs, 13:30 - 15:00 Uhr
Bis auf Weiteres biete ich meine Sprechstunde telefonisch an.