Luise Czajkowski

Interessensgebiete

  • Deutsche Sprachgeschichte,
  • Ältere Sprachstufen,
  • Sprachwandel,
  • Handschriftenkunde,
  • Historische Schreibsprachen,
  • Historische Mündlichkeit und Schriftlichkeit,
  • Variationslinguistik

Promotionsprojekt

Sprachbewegungen und Sprachausgleich im niederdeutsch-ostmitteldeutschen Übergangsraum in Spätmittelalter und Früher Neuzeit (Betreuung: Prof. Dr. H. U. Schmid)

In der Region zwischen Magdeburg, Halle und Wittenberg, aber auch noch weit darüber hinaus, wurde im Spätmittelalter die niederdeutsche Sprache von der hochdeutschen verdrängt. Wie genau dieser Wandel ablief, wird anhand von verwaltungsschriftlichen Quellen aus der Zeit von 1300 bis 1500 nachvollzogen. Untersucht wird auch, ob sich Rückschlüsse dieses Schreibsprachenwandels auf die Entwicklung der Mündlichkeit ziehen lassen.

letzte Änderung: 30.08.2018

Luise Czajkowski

H1, 4.13

Telefon:
(0341) 97 37 372

Sprechzeiten:

Vorlesungsfreie Zeit:
nach Vereinbarung

Wintersemester 2018:
mittwochs, 09:00-10:00 Uhr