Curriculum Vitae

  • Curriculum Vitae

Aktuell

Projekte

  • 03/2017 Konzeption und eigenständige Leitung der von dem Strategischen Forschungsfond (SFF) der Heinrich-Heine Universität finanzierten Anschubfinanzierung Interkulturalität in der medizinischen Praxis (Laufzeit: 2016/17)
  • 06/2016 Konzeption und Leitung des von dem Lehrförderungsfond der Heinrich-Heine Universität finanzierten Projektes Gesprächstranskripte für die Lehre: Korpusaufbau und -aufbereitung im curricularen Kontext (Laufzeit: 2015/16)
  • 08/2012 Konzeption und Leitung des von der Heigl-Stiftung finanzierten Projektes Interkulturalität als Thema der psychosomatischen Grundversorgung (Laufzeit: 2012-2013) Mit-Antragssteller: OA André Karger, Jun.-Prof. Dr. Alexander Ziem, Heide Lindtner-Rudolph, Dr. med. Ljiljana Joksimovic

Tagungsorganisation

  • 03/2017 „An den Grenzen der Pragmatik“ an der Universität des Saarlandes
  • 03/2016 „Sprachliche Verfestigungen und sprachlich Verfestigtes“ an der Universität Konstanz
  • 12/2015 „Kognition und Konversation: von der Interaktion zur sprachlichen Bedeutung“ an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf
  • 03/2014 „Pragmalinguistik und Kognitive Ansätze“ an der Philipps-Universität Marburg
  • 03/2013 „Sprachliches Handeln und Mentalität“ an der Universität Potsdam

Berufspraxis

  • 01/2008 bis 09/2011 Wissenschaftlicher Angestellter, Germanistische Sprachwissenschaft, Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf
  • 01/2008 bis 02/2011 Teilnahme am Weiterbildungsprogramm "Professionelle Lehrkompetenz für die Hochschule" an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf (Basismodul und Erweiterungsmodul abgeschlossen)
  • 10/2010 bis 09/2011 Lehrkraft für besondere Aufgaben, Germanistische Sprachwissenschaft, Universität Paderborn

Promotion & Studium

Promotion 04/2011

Promotion zum Dr. phil. im Fachbereich Germanistik, Abteilung Germanistische Linguistik der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf
Betreuer: Prof. Dr. Rudi Keller und Prof. Dr. Dietrich Busse
Thema: Grammatikalisierung und Pragmatikalisierung. Zur Herausbildung der Diskursmarker wobei, weil und ja im gesprochenen Deutsch

Bei der Examsfeier im Januar 2012 der Philosophischen Fakultät wurde Robert Mroczynski für die beste Dissertation 2011 ausgezeichnet. Er erhielt den mit 2.500 Euro dotierten Preis für seine Arbeit, die von Prof. Dr. Rudi Keller und Prof. Dr. Dietrich Busse betreut wurde. Quelle

Studium 02/2007

Magisterabschluss (HF: Germanistische Sprachwissenschaft/ NF1: Neuere deutsche Literatur/ NF2: Philosophie), Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf
Schriftliche Staatsexamenarbeit: Zur Entwicklung begründender Ausdrücke

letzte Änderung: 22.10.2019

Dr. Robert Mroczynski

Vertretungsprofessur

H1, 4.04

Telefon:
(0341) 97 37 362

Sprechzeiten:

Wintersemester 2019:
dienstags, 10:00 Uhr
(Sprechstunde fällt aus am 2019-11-05)