Lehre

Lern-Lehrprojekt: Digital Fellowship Sachsen

An dem Institut für Germanistik der Universität Leipzig (Fachbereich Sprachwissenschaft) ist vorbehaltlich der zur Verfügung stehenden Mittel zum 1. Oktober 2020 die Stelle

einer wissenschaftlichen Hilfskraft (m/w/d)

im Rahmen des von dem Sächsischen Staatsministerium für Wissenschaft, Kunst und Tourismus (SMWK) finanzierten Lern-Lehr-Projekts „Grammatik und Schule im digitalen Zeitalter: durch teilnehmende Beobachtung und forschungsorientiertes Lernen den eigenen Sprachgebrauch digitaler Kommunikation sowie Vermittlungsmöglichkeiten grammatischer Strukturen untersuchen“ zu besetzen. Es handelt sich um eine Stelle mit 10 Wochenstunden, die befristet bis zum 15. Mai 2021 vorgesehen ist.

Die Stellenausschreibung können Sie sich außerdem hier als PDF-Datei herunterladen. 

Mehr Informationen zu den Fellows 2020/2021 hier

Sprechstunde

Beachten Sie das Online-Anmeldesystem

Lehrveranstaltungen

  • WS 2020-2021: Grammatik im Wandel: Ist digitales Schreiben (wirklich) so anders? (Seminar + Übung) >> Dieses Seminar wird im Rahmen eines Digital Fellowships Sachsen unterstützt (s.o.)
  • SS 2020: Grammatik und Schule im digitalen Zeitalter (Seminar + Übung)
  • SS 2020: Einführung in das System der deutschen Sprache (Seminar)
  • WS 2019-2020: Personenreferenz im Deutschen: empirische Methoden in der Sprachwissenschaft (Übung)
  • WS 2019-2020: Personenreferenz im Deutschen: semantische und pragmatische Aspekte (Seminar)
  • SS 2019: Kritische Auseinandersetzung mit der Schulgrammatik (Seminar) (2 Gruppen)

Betreuung von Bachelor-, Staatsexamens- und Masterarbeiten

Gerne betreue ich Abschlussarbeiten, die meinen Forschungsschwerpunkten entsprechen. Für Bachelor- und Staatsexamensarbeiten kann ich als Erstgutachterin fungieren, für Masterarbeiten als Zweitgutachterin (siehe die Liste der möglichen Gutachter*innen). 

Vorgehensweise für die Betreuung von Abschlussarbeiten

  • Bitte melden Sie sich nicht direkt über das Online-Tool für die Sprechstunde an. Schreiben Sie mir erstmal eine kurze E-Mail, in der Sie mir Ihr Forschungsvorhaben (gerne mit vorläufigem Titel und kurzem Abstract, ca. 100-300 Wörter) kurz skizzieren. 
  • Ich werde mich dann per E-Mail zurückmelden und Ihnen detailliertere Informationen über das Exposé (ca. 1500-2000 Wörter) schicken. 
  • Erst wenn Sie wissen, bis wann Ihr Exposé bei mir vorliegen kann, können Sie sich für die Sprechstunde über das Online-Tool anmelden (buchen Sie bitte zwei Termine à 15 Minuten nacheinander, sodass wir eine halbe Stunde Zeit haben). Das Exposé brauche ich eine Woche vor der Sprechstunde. Wenn Sie zum Beispiel gerne am 15. April bei mir vorbeikommen möchten, müssen Sie mir Ihr Exposé bis zum 8. April per E-Mail zukommen lassen. 
  • Der Betreuung Ihrer Arbeit stimme ich dann zu, nachdem ich Ihr Exposé gelesen habe und wir uns in der Sprechstunde kennengelernt haben.

Betreute Abschlussarbeiten

  • Kiezdeutsch and/in the German School System: ’das bin ich und wenn ich statt der Kuchen das Kuchen sage, dann bin ich das halt auch' (Erstgutachterin, Masterarbeit, Freie Universität Berlin, laufend)
  • Textuelle Eigenschaften von Eigennamenkomposita in Pressetexten (Zweitgutachterin, Masterarbeit, Universität Leipzig, 2020)
  • Die kindliche Unterscheidung von Du und Sie in der Schule (Erstgutachterin, Staatsexamensarbeit, Universität Leipzig, laufend)
  • Politische Ideologiesprache der Gegenwart (Zweitgutachterin, Staatsexamensarbeit, Universität Leipzig, laufend)
  • Hate Implicatures — Zwischen den Zeilen auf AfD-Plakaten (Zweitgutachterin, Masterarbeit, Universität Leipzig, laufend)
  • Framing Women: eine diskurslinguistische Analyse des Opfer-Narrativs anhand journalistischer Texte (Erstgutachterin, Bachelorarbeit, Universität Leipzig, laufend)

Staatsexamen

Prüfungsthema: (Abtönungs- / Modal-)Partikeln im Deutschen

Empfohlene Literatur zur Prüfungsvorbereitung:
Diewald, Gabriele. 2009. Abtönungspartikel. In Ludger Hoffmann (Hg.), Handbuch der deutschen Wortarten, 117–141. Berlin: Walter de Gruyter.
Müller, Sonja. 2014. Modalpartikeln. Heidelberg: Universitätsverlag Winter.

Der Konsultationstermin findet am 14. Juli 2020 um 15 Uhr über Zoom statt. Bitte schreiben Sie mir eine kurze E-Mail, um die Zugangsinformationen für das Online-Meeting zu bekommen! 

Weiterbildung (Hochschuldidaktik)

09/2019: Hochschuldidaktisches Zertifikats „SUPPORT für die Lehre“ der Freien Universität Berlin 

  • Grundlagenmodul (5 Seminartage)
  • Aufbaumodul (8 Seminartage)
  • Lehrprojekt und -portfolio: „(Um-)Wege durch die Literaturrecherche: durch forschungsorientiertes Lernen einen gemeinsamen Lehrplan erstellen“

06/2017: Organisation eines Workshops zur Hochschuldidaktik – Sorbonne Université

letzte Änderung: 13.07.2020

Dr. Naomi Truan

H1, 4.13

Telefon:
(0341) 9737372

Sprechzeiten:

Während der vorlesungsfreien Zeit biete ich folgende Sprechzeiten an:

Montag, 27.07.2020, 16:00 - 17:00 Uhr
Montag, 17.08.2020, 10:00 - 11:00 Uhr
Dienstag, 01.09.2020, 14:00 - 15:00 Uhr

Ich bitte um vorherige Anmeldung über das Online-Tool