Forschungsaktivitäten

Laufende (Drittmittel-)Projekte

Digital Fellowship Sachsen

An dem Institut für Germanistik der Universität Leipzig (Fachbereich Sprachwissenschaft) ist vorbehaltlich der zur Verfügung stehenden Mittel zum 1. Oktober 2020 die Stelle

einer wissenschaftlichen Hilfskraft (m/w/d)

im Rahmen des von dem Sächsischen Staatsministerium für Wissenschaft, Kunst und Tourismus (SMWK) finanzierten Lern-Lehr-Projekts „Grammatik und Schule im digitalen Zeitalter: durch teilnehmende Beobachtung und forschungsorientiertes Lernen den eigenen Sprachgebrauch digitaler Kommunikation sowie Vermittlungsmöglichkeiten grammatischer Strukturen untersuchen“ zu besetzen. Es handelt sich um eine Stelle mit 10 Wochenstunden, die befristet bis zum 15. Mai 2021 vorgesehen ist.

Die Stellenausschreibung können Sie sich außerdem hier als PDF-Datei herunterladen. 

Mehr Informationen zu den Fellows 2020/2021 hier

Doing ‘Interrupting’ in parliamentary debates in British English, Finnish, French, and German: A cross-linguistic perspective, Projekt von Johanna Isosävi, PhD, Title of Docent, University of Helsinki

Das Projekt wird von der Ella and Georg Ehrnrooth Foundation gefördert. Im Projekt bin ich assoziierte Forscherin.

Darüber hinaus wurde ein Travel Grant von der Research Academy Leipzig bewilligt, damit Johanna uns in Leipzig besucht. Aufgrund von der aktuellen Situation wurde aber der Forschungsaufenthalt von Johanna verschoben.

Mentoring-Programm t.e.a.m. für Postdoktorandinnen

Seit April 2020 nehme ich am Mentoring-Programm für Postdoktorandinnen im Rahmen des Universitätsbundes Halle – Jena – Leipzig teil. 

Mehr Informationen über das Programm hier

Gutachtentätigkeit

IPrA Bibliography of Pragmatics online

https://benjamins.com/online/bop/

  • Associate Editor for France and Germany
  • Associate Editor for my areas of expertise

Zeitschriften und Buchkapitel

Stipendien

  • Mitglied des wissenschaftlichen Beirats zur Anschubfinanzierung, GIRAF-IFFD (2015-2017)
  • Mitglied der Auswahlkommission für Kurzzeitstipendien, Centre Marc Bloch (März 2015)

Konferenzorganisation

  • 11/2017: 24th RANACLES Conference, ESPE Paris Rassemblement National des Centres de Langues de l’Enseignement Supérieur
  • 02/2017: Nachwuchstagung für Sprachwissenschaftler*innen, Sorbonne Université, Paris
  • 2014-2016: Wissenschaftliche Organisation des Forschungskolloquiums (14-tägig) und des Methodenworkshops für Promovierende (monatlich) am Centre Marc Bloch, Berlin
  • 11/2015: Deutsch-Französische Tagung, Centre Marc Bloch, Berlin „Identität im Spiegel der Interdisziplinarität“. Tagungsbericht: https://www.hsozkult.de/conferencereport/id/tagungsberichte-6461
  • 12/2015: 14th Annual Conference of the Slavic Cognitive Linguistics Association, Oxford

Gremientätigkeit und institutionelles Engagement

  • 2016-2018: Vertreterin für Promovierende, Centre de Linguistique en Sorbonne
  • 2016-2018: Vortragende im Workshop „Fit in die Promotion“, CIERA
  • 2018: Vortragende im Orientierungsseminar für neue Stipendiat*innen, DAAD
  • 2011-2018: Mitarbeit an der Interdisziplinären Forschungsgemeinschaft Frankreich-Deutschland (IFFD) 2016-2018: Vorsitzende des Vereins | 2011-2016: Projektbeauftragte und Sekretärin
  • 2014-2016: Teilnahme am Kolleg Europa „Europa solidarisch denken“ Alfred Töpfer Stiftung F.V.S. | Studienstiftung des Deutschen Volkes | DAAD
letzte Änderung: 30.06.2020

Dr. Naomi Truan

H1, 4.13

Telefon:
(0341) 9737372

Sprechzeiten:

dienstags, 16:00-17:00 Uhr
Anmeldung über das Online-Tool erforderlich!