Forschung

Forschungsschwerpunkte

  • Pragmatik
  • Semantik
  • Referenz
  • Personenbezeichnungen
  • Höflichkeit
  • Pronomen
  • Dritte Person Sg./Pl.
  • Quantifikatoren
  • Gesprächsrollen
  • Diskurslinguistik
  • Korpuslinguistik
  • Kontrastive Linguistik
  • Soziolinguistik
  • Politischer Diskurs
  • Parlamentsdebatten
  • Digital Humanities

Dissertation

“Who Are You Talking About?”. The Pragmatics of Third-Person Referring Expressions: A Contrastive Corpus-Based Study of British, German, and French Parliamentary Debates

Die Dissertation wurde im Rahmen eines binationalen Verfahrens (Freie Universität Berlin / Sorbonne Universität) am 28.1.2019 erfolgreich verteidigt. 

In dieser Arbeit präsentiere ich eine umfassende Analyse der Funktionsweisen von englischen, französischen und deutschen Ausdrücken der dritten Person zur Bezeichnung menschlicher Referenten, an die eine Äußerung gerichtet ist. Zu den Formen der dritten Person gehören alle sprachlichen Elemente, die in Bezug auf die grammatischen Kategorien Person und Numerus mit Verben in der dritten Person verwendet werden: Personalpronomen (er, sie, man im Deutschen, he, she, they, one im Englischen, il(s), elle(s) im Französischen), Interrogativ- oder Indefinitpronomen (wer, whoever, qui, quiconque), Quantifikatoren (alle, jeder, viele, manche, all, every, many, some, anyone, tous, chacun, beaucoup, certains), Nominalphrasen, die mit einem Relativsatz erweitert werden (diejenigen, die, ceux qui, those who), und Nominalsyntagmen, die ein Substantiv enthalten, das einen menschlichen Referenten bezeichnet (Volk, Leute, Menschen, Bürger*innen, people, citizen, peuple, personnes, citoyen·ne·s, etc.).

Anhand eines Korpus britischer, französischer und deutscher Parlamentsdebatten kombiniere ich ein sprachkontrastives Forschungsdesign mit einer qualitativen Diskursanalyse und einer quantitativen korpusbasierten Perspektive, um zu bestimmen, wie der Bezug auf die gemeinten Referenten erfolgt. Bisher hat sich die Forschung auf Formen der ersten und zweiten Person konzentriert und die dritte Person vernachlässigt, obwohl explizite, funktionale Bezüge auf den intendierten Referenten einer Äußerung in der dritten Person allgegenwärtig sind und im gesamten politischen Spektrum vorkommen. 

letzte Änderung: 06.10.2019

Dr. Naomi Truan

Wissenschaftliche Mitarbeiterin

Raum: H1, 14.13

Telefon:
(0341) 97 37 372

Sprechzeiten:

dienstags, 16:30-17.30 (ab 22.10.2019)