Forschung

Forschungsschwerpunkte Germanistische Sprachwissenschaft

 

  • Historische Grammatik und Lexikologie des Deutschen, historische Varietäten, das Deutsche im historischen Verhältnis zu den anderen (alt)germanischen Sprachen.
  • Grammatik der deutschen Gegenwartssprache.
  • Verhältnis von Sprachsystem und Sprachverwendung sowohl in einzelsprachlicher Sicht als auch sprachvergleichend im Rahmen einer 'Pragmatischen Syntax'. Analyse pragmatischer Anreicherungsprozesse von semantisch unterdeterminierten Äußerungen an der Semantik-Pragmatik-Schnittstelle. Untersuchungen zur Theorie der politischen Sprachkultur. Sprachphilosophie: Symboltheorie, Phänomenologie, philosophische Grammatik.
  • Varietätenlinguistik, Dialektologie, Soziolinguistik, Computer mediated communication, Phonetik, Prosodie, Sächsisch, Schweizerdeutsch.
Weitere (u.a.)

Konversationsanalyse, nonverbale Kommunikation, Ethnografie der Kommunikation, Gesprächsethologie, Literaturlinguistik, Diskurslinguistik, Kommunikationstheorien, Semiotik

Grammatik-Pragmatik-SchnittstelleParenthesen, Syntax und Morphologie des Deutschen, Prosodie

Sprachwechsel Niederdeutsch-Hochdeutsch, ältere Sprachstufen des Deutschen und Niederländischen (v.a. Mittelniederdeutsch), Sprachwandel, Entwicklung deutscher Dialekte, Ältere Sprachstufen des Deutschen (v.a. Frühneuhochdeutsch), Sprachwandel, Namenforschung

Nach oben

Forschungsschwerpunkte Germanistische Literaturwissenschaft

  • Theorie und Geschichte der Lyrik, Gattungstheorie, Theorie und Geschichte der literarischen Form, Theorie und Geschichte des Fragments, Rhetorik und Stilistik in der Gegenwartslyrik, Fest- und Gedenkreden als literarische Genres, Autorenpoetiken, Editionswissenschaft, Säkularität und Religion in der Literatur, deutsch-jüdische Literatur des 19. und 20. Jahrhunderts, Literatur und bildende Kunst, Literatur und populäre Musik, literarische Bildung.
  • Deutsche Literatur des Mittelalters und der Frühen Neuzeit, Materialität und Medialität der Überlieferung, Text-Bild-Zusammenhänge, Visualisierungskonzepte, Druckgraphik des 15. Jahrhunderts, Verhältnis Deutsch-Latein, Frömmigkeitsgeschichte: Andachts- und Gebetbücher, Name und Bezugnahme.
  • Literatur der Aufklärung, Klassik, Romantik, der Klassischen Moderne und der Nachkriegsliteratur.
  • Kinder- und Jugendliteratur
  • Literatur des 19. Jahrhunderts, Theorie des Realismus, Dramengeschichte von der Antike bis zur Gegenwart, Theorie der Tragödie, Literatur im kulturellen Kontext (Naturwissenschaft, Philosophie, Bildende Kunst), Literatur der Jahrhundertwende und der klassischen Moderne
Weitere (u.a.)

Forschungen zu "Erinnern und Geschlecht" und zu "Entwicklungstendenzen der Gegenwartsliteratur unter gender-Aspekten" national und international; Tagung Mai 2012 zu Narrativen der Arbeit und Arbeitskulturen in medialer Reflexion.

Literatur der Leipziger Frühaufklärung, Literatur von Frauen, Leipziger Universitätsgeschichte im 18. Jahrhundert, Russisch-deutsche Literaturbeziehungen im 18. Jahrhundert

Gegenwartsliteratur, Dokufiktion, Literaturtheorie

Forschungsschwerpunkte Fachdidaktik Deutsch

  • Kompetenzorientierter Literaturunterricht, Förderung von Textverstehenskompetenz, Lesestrategien, medienintegrative Didaktik von Erzähltexten, Aufgabentheorie.

Nach oben

letzte Änderung: 06.12.2016

Pubblikationsliste in der Forschungsdatenbank der Universität Leipzig

Archiv